2D- / Matrix-Codes

0 2 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W

2D- / Matrix-Codes

2D-Codes bestehen aus polygonisch, meist viereckig angordneten Gruppen von Datenzellen mit einem typischen Orientierungssymbol, an dem der Codetyp erkannt werden kann. Häufig genutzte Beispiele sind der QR Code und der Data Matrix-Code. Siehe auch Barcode.
2D-Codes verfügen über eine eingebaute Fehlerkorrektur, die eine Wiederherstellung der Daten ermöglicht, auch wenn der Code beschädigt oder verschmutzt ist. Für die Wiederherstellung der Daten wird die Reed-Solomon-Fehlerkorrektur verwendet.

Beispiel eines QR-Codes

Related Einträge